Alena Buyx CV

Prof. Dr. med. Alena M. Buyx, M.A. phil., FRSA

Professorin für Medizinethik  

Leiterin Geschäftsbereich Medizinethik

Institut für Experimentelle Medizin

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Arnold-Heller-Str. 3, Haus 28, D-24105 Kiel

 

Zusammenfassende Notiz

Prof. Dr. med. Alena Buyx, M.A. phil., FRSA, ist seit April 2014 Professorin für Biomedizinische Ethik und leitet den Geschäftsbereich Medizinethik an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Deutschland. Sie hält die medizinische venia legendi für die Fächertrias Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin.

Professor Buyx bearbeitet die gesamte Breite der biomedizinischen Ethik und Theorie, von den ‚klassischen’ medizinethischen Fragen aus der klinischen Praxis, über Herausforderungen durch biomedizinische Behandlungsinnovation und Forschung; bis hin zu ethischen und Gerechtigkeitsfragen in modernen Gesundheits-systemen. Sie verfolgt einen interdisziplinären Ansatz und kollaboriert mit klinischen Kollegen ebenso wie mit Sozialwissenschaftlern, Philosophen, Juristen oder Gesundheitsökonomen. Professor Buyx publiziert hochrangig zu ihren Forschungsthemen, etwa in Science, BMJ, oder Bioethics. Sie hat in den letzten fünf Jahren 1,5 Mio. € Drittmittel eingeworben. Sie organisiert die klinisch-ethische Beratung am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH), Campus Kiel, ist Mitglied zahlreicher nationaler und universitärer Gremien, berät regelmäßig große internationale Forschungskonsortien und hält zahlreiche Vorträge vor verschiedensten Auditorien.

Professor Buyx ist vollapprobierte und promovierte Ärztin mit weiteren Abschlüssen in Philosophie und Soziologie. Vor ihrer Ernennung in Kiel war sie tätig an der Universität Münster, der Harvard University, stellvertretende Direktorin des englischen Ethikrats und Senior Fellow am University College London.

 

Werdegang

2012-2014

Leitung DFG-Emmy Noether-Gruppe Bioethik und Politische Philosophie (Universität Münster);
Senior Research Fellow der School of Public Policy (University College London)


2013
Habilitation (Universität Münster)


2009-2012
Stellvertretende Direktorin des englischen Ethikrats (Nuffield Council on Bioethics, London)


2008-2009
Academic Scholar am Harvard University Program in Ethics and Health (Harvard Medical School)


2006-2008
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin
(Universität Münster)


2005
Med. Promotion, Vollapprobation, Magistra Artium Philosophie/Soziologie (Universität Münster)


1997-2004

Doppelstudium Medizin; Philosophie und Soziologie (Universität Münster, York University (GB),
University College London)


1997 Abitur

 

Forschungsschwerpunkte

Ethische Fragen der modernen Biomedizin: Verteilungsgerechtigkeit im Gesundheitswesen, Solidarität in Medizin und Gesundheitswesen, Organspende und Transplantation, individualisierte/personalisierte Medizin, optimierende Medizin und Enhancement, Neuroethik

Forschungsethik: Big Data-Forschung und Forschungsbiobanken, Citizen Science

Public Health Ethik: ges. Ungleichheiten, medical brain drain, public goods in medicine (z.B. Antibiotikaresistenz)

Medizintheorie und Krankheitsbegriff

Ethik des Klimawandels und erneuerbarer Energien


Drittmittel als PI: insgesamt ca. 1,55 Mio €

Förderer: Deutsche Forschungsgemeinschaft, Bundesministerium für Bildung und Forschung, Fondation Brocher (CH), Nuffield Foundation (GB); Arts and Humanities Research Council (GB), Innovative Medizinische Forschung

 

Arbeitsschwerpunkte (neben Forschung und Lehre)

Klinische Ethikberatung auf Station/am Krankenbett

Forschungsbegutachtung und -beratung in ethischer Hinsicht

Medical Governance-Beratung

 

Lehre (CAU Kiel, WWU Münster, UCL, Ärztekammer Westfalen-Lippe, 2002-2014)

Vorlesungen: Hauptvorlesung Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin; Ringvorlesung Aktuelle Fragen Medizinischer Ethik; Einführung in die Klinische Medizin – Medizinethik; Querschnittsfach Q7 „Medizin des Alterns und des alten Menschen“ – Ethik am Lebensende; Medical Life Science – Basics of Research Ethics

Kurrikulare Seminare Medizinstudium: Einführung in die Medizinethik; klinisch-ethisches Fallbesprechungsseminar; Zentrale Probleme der Medizinethik

Wahlpflichtseminare: Ethik der Transplantation, Gerechtigkeit im Gesundheitswesen, Politische Biomedizinethik, Wunschmedizin, Kommerzialisierung menschlicher Körper

Forschungs-Kolloquien, Doktorandenseminare

Ärztefortbildung: Einführung in die medizinische Ethik

 

Funktionen (Auswahl)

Senior Research Associate der School of Public Policy, University College London (bis Ende 2015)

Affiliate des Nuffield Council on Bioethics, London, UK

Bundesärztekammer: Mitglied der Zentralen Ethikkommission (ZEKO), der Arbeitsgruppe ‚Spenderbeurteilung’ der Ständigen Kommission Organtransplantation, und der Arbeitsgruppe ‚Ethik der Transplantation’

Vorsitzende der Medical Governance-Kommission, UKSH

Mitglied und designierte Vorsitzende der Ethikkommission des UKSH

Independent Ethical Advisor der FP7-Forschungskooperation EurHEALTHAgeing (London)

Board member des UCL Social values in clinical commissioning Kooperationsprojektes, gefördert vom Economics and Social Research Council (ESRC) (London)

Stiftungsrätin der Stiftung Besser essen. Besser leben (Zürich)

Gutachterin für Deutsche Forschungsgemeinschaft, Bundesministerium für Bildung und Forschung, Wellcome Trust, Medical Research Council, Studienstiftung des deutschen Volkes, Friedrich-Ebert-Stiftung

Reviewer für ca. 20 Fachzeitschriften

 

Auszeichnungen (Auswahl)

Fellow of the Royal Society of Arts (seit 2011), Mitglied im Jungen Kolleg der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und Künste (2013/14), Visiting Fellowship der Fondation Brocher (2010), Visiting Fellowhip der Harvard Medical School (2008/09), Young scholar award of the European Association for Philosophy of Medicine and Health Care (2007), Nachwuchspreis der Akademie für Ethik in der Medizin (2005), Förderung durch die Studienstiftung des deutschen Volkes (1997-2004), Hölderlin-Stipendium der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung (2001/02)